Initiativen bis Mai 2020

Januar 2019- Bruckberger SPD will Waldkindergarten für Bruckberg


Gemeinderäte Haupt, Kollmeder, Chochola und Kollmannsberger


Bruckberger Gemeinderäte machten sich in Buch am Erlbach ein Bild über die Vorgaben und Möglichkeiten von Naturkindergärten


Bereits seit 2007 wird in Buch am Erlbach ein Waldkindergarten betrieben. Damals
wurde die Einrichtung noch getragen von einer Elterninitiative und betreute lediglich einecGruppe. „Aufgrund der hohen Nachfrage hat mittlerweile die Gemeinde die Trägerschaft übernommen und eine zweite Gruppe installiert, jetzt werden 40 Kinder auf dem über zehn Hektar großen Areal betreut“, berichtete Anke Kröber von der
Gemeindeverwaltung in Buch am Erlbach.
Die Bruckberger Gemeinderäte zeigten sich erstaunt über die Größe des Areals und die
einfache Ausstattung, welche die Kinder zum kreativen Miteinander in der Gruppe
animiert. Weiterhin wurde mitgeteilt, dass die Rückmeldungen von den Schulen äußerst positiv sind.
Für besonders regnerische Tage stehen verschiedene bauliche Einrichtungen in der
gesamten Fläche zur Verfügung, zum Aufwärmen und zur Brotzeit wurde erst vor
wenigen Jahren ein neues Waldkindergartenhaus errichtet.
Darüber hinaus bewirtschaften die Kinder noch ein Gemüsebeet.
„In vielen Gesprächen fordern Eltern mir gegenüber ebenfalls einen Naturkindergarten in Bruckberg, wir dürfen uns diesem pädagogischen Angebot nicht länger verschließen!“, so Bruckbergs zweiter Bürgermeister Josef Kollmannsberger.
Bereits in einer der vergangenen Sitzungen des Gemeinderats wurde ein Antrag der
SPD Fraktion zur Schaffung eines Waldkindergartens behandelt. Der Gemeinderat
unterstützte die Idee und will nun mit einer Bedarfsabfrage klären, ob das Angebot
angenommen werden würde.
Dass der Bedarf vorhanden ist, zeigt die Gemeinde Buch am Erlbach. Nachdem der
Waldkindergarten 2007 mit nur einer Gruppe eröffnet wurde, musste bereits 3 Jahre
später eine zweite Gruppe installiert werden. „Die Kinder kommen fast allesamt aus dem Gemeindegebiet, die Nachfrage ist enorm!“, so Anke Kröber.
Die Gemeinderäte waren sich einig, dass dieses Modell auch in Bruckberg
schnellstmöglichst umgesetzt werden sollte.
Interessierte Bürger sollten sich im Rahmen der Bedarfsabfrage der Gemeinde klar für
die Schaffung eines Waldkindergartenangebots aussprechen, um dieses Projekt auf den Weg zu bringen.

 

Mehr zu diesem Thema:


Counter

Besucher:674739
Heute:12
Online:1

Helferkreis Bruckberg

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, 

der Bruckberger Helferkreis bietet Hilfe für Bedürftige Menschen in der Gemeinde an. Die Gruppe hat sich ursprünglich zur ehrenamtlichen Unterstützung der Flüchtlinge in der Gemeinde gegründet, mittlerweile will man das Angebot jedoch für alle Menschen öffnen. 

Wer Interesse hat, kann sich auf der Homepage des Helferkreises informieren bzw. registrieren: 

http://helferkreis-bruckberg.de/

Helfen Sie mit, bedürftige Menschen in unserer Gemeinde zu unterstützen. 

Viele Grüße

Josef Kollmannsberger

Suchen