Initiativen bis Mai 2020

Dezember 2015 - SPD Fraktion fordert zusätzliches Hortangebot in Gündlkofen

Für die kommende Gemeinderatssitzung fordert der zweite Bürgermeister Josef Kollmannsberger die Schaffung eines zusätzlichen Hortangebots am Schulstandort Gündlkofen: "Der Hort soll als zusätzliches pädagogisches Angebot neben dem bestehenden Hort in Bruckberg die derzeitige Mittagsbetreuung ersetzen", so Kollmannsberger.

Er verweist weiterhin darauf, dass durch die Schaffung eines neuen Horts der bestehende, gut funktionierende Hort in Bruckberg keinesfalls gefährdet sei, da der Bedarf an beiden Standorten hoch sei. 

Weiterhin soll geprüft werden, ob der kirchliche Träger in Bruckberg ebenfalls die Leitung des Horts in Gündlkofen übernehmen kann, Ziel ist der Start zum Schuljahresbeginn 2016. 

Mit der Schaffung eines neuen Angebots am Standort Gündlkofen will die SPD Fraktion die Vereinbarkeit von Familie und Beruf in der Gemeinde weiter voran treiben. "Die Menschen wollen Karriere und Familie gemeinsam verwirklichen, das ist eine der drängendsten Aufgaben unserer Kommune. Hier kann unsere Initiative einen Beitrag leisten!", so Kollmannsberger

 

Antrag für die Gemeinderatssitzung im Dezember 2015: 

Antrag auf Schaffung zweier Hortgruppen am Standort der Grund- und Mittelschule Bruckberg-Gündlkofen, Standort Gündlkofen

Hiermit beantrage ich die Erstellung eines Konzepts zur Schaffung von zwei Hortgruppen in Gündlkofen, welche ohne große Umbauarbeiten im Erdgeschoss integriert werden können.

Der neue Hort soll zusätzlich zum bestehenden Angebot in Bruckberg geschaffen werden und die derzeitige Mittagsbetreuung an der Grund- und Mittelschule Bruckberg-Gündlkofen zum Schuljahresbeginn 2016/17 ersetzen.

Ferner wird der Bürgermeister gebeten, abzuklären, in wie weit die Übernahme der Trägerschaft durch die Katholische Kirche möglich wäre.

Für die Schaffung des Horts spricht der stetig ansteigende Bedarf an pädagogischer Betreuung im Nachgang zur regulären Beschulung.

Ich bitte die Kolleginnen und Kollegen des Gemeinderats, den Antrag zu unterstützen, um die notwendige pädagogische Betreuung zeitnah zu schaffen.

Mit freundlichen Grüßen

Josef Kollmannsberger

 


Mehr zu diesem Thema:


Counter

Besucher:674739
Heute:12
Online:1

Helferkreis Bruckberg

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, 

der Bruckberger Helferkreis bietet Hilfe für Bedürftige Menschen in der Gemeinde an. Die Gruppe hat sich ursprünglich zur ehrenamtlichen Unterstützung der Flüchtlinge in der Gemeinde gegründet, mittlerweile will man das Angebot jedoch für alle Menschen öffnen. 

Wer Interesse hat, kann sich auf der Homepage des Helferkreises informieren bzw. registrieren: 

http://helferkreis-bruckberg.de/

Helfen Sie mit, bedürftige Menschen in unserer Gemeinde zu unterstützen. 

Viele Grüße

Josef Kollmannsberger

Suchen