Aktuelles

Weihnachtsgruß der Bruckberger SPD

Liebe Mitglieder und Freunde der Bruckberger SPD,

die „stade“ Zeit ist ja wieder weniger ruhig, als sie es die letzten Jahre im Lichte der Coronapandemie war. Und das ist wunderbar!

Sei es der Bruckberger Christkindlmarkt, die vielen Christbaumversteigerungen und die Weihnachtsfeiern, die uns auf Trab halten und uns gleichzeitig Gelegenheit geben, mit vielen Menschen zusammenzukommen und auch über die Probleme zu sprechen.

Und Probleme gibt es leider genug, der schreckliche Angriff Russlands auf die Ukraine und die vielen Geflüchteten, die bei uns Schutz suchen, stellen uns vor große Herausforderungen. Auch die Preissteigerungen infolge der Energieknappheit und die enorme Inflation bereiten vielen Menschen große Sorgen.

Doch wir sind und bleiben SOLIDARISCH!

Es ist gut, dass wir eine SPD geführte Bundesregierung haben, die besonnen und mit Blick auf die Schwächeren im Land handelt. Und es ist gut, dass wir eine starke SPD Fraktion im Bruckberger Gemeinderat haben, die sich um die sozialen Belange kümmert. Einen kleinen Überblick unserer wichtigsten Initiativen habe ich beigefügt.

Ich wünsche Euch eine frohe Weihnachtszeit, viel Glück und Gesundheit im neuen Jahr und freue mich auf die weitere Arbeit mit euch zusammen.

Euer

Josef Kollmannsberger
SPD Ortsvorsitzender

zusammen mit der gesamten Vorstandschaft und der SPD Fraktion

Jahresrückblick 2022 der SPD/WFUG Fraktion im Bruckberger Gemeinderat

https://www.spd-bruckberg.de/images/user_pages/Fraktion_2020.jpg

Dezember 2021: Der SPD Antrag zur Installation von Photovoltaik auf gemeindlichen Dächern wurde vom Gemeinderat angenommen.

Hier der Antragstext:

Antrag auf Überprüfung der kommunalen Dachflächen zur Errichtung von Photovoltaikanlagen mit 
Bürgerbeteiligung

Die Gemeinde Bruckberg prüft, welche gemeindeeigenen Dachflächen zur Stromerzeugung mit 
Photovoltaik geeignet sind und erörtert darüber hinaus die Möglichkeiten der Bürgerbeteiligung. 
Dies ist beispielsweise über Energiegenossenschaften durchführbar, um auch Bürgerinnen und 
Bürger Investitionsmöglichkeiten im Bereich der Photovoltaik zu ermöglichen. Es sollte darüber 
hinaus eruiert werden, ob dieser Strom auch zum Eigenbedarf genutzt werden kann, beispielsweise 
beim Rathaus und in den Schulen.

https://www.spd-bruckberg.de/images/user_pages/Fasching.jpgFebruar 2022: SPD bringt Faschingskrapfen ins Seniorenheim

Als Dank für die enorme Leistung in den vergangenen Jahren zum Wohl unserer Seniorinnen und Senioren wurden für die Bewohner und die Mitarbeiter der Seniorenresodenz seitens der SPD/WFUG Fraktion Krapfen überreicht. "Wir wollen mit dieser Aktion danken für die hervorragende Arbeit und den Fasching in der Bruckberger Residenz versüßen!", so Bruckbergs zweiter Bürgermeister Josef Bracher. Die Vertreterin der Residenz, Frau Paulina Jablonska freute sich über die Aufmerksamkeit und berichtete, dass im Herbst viele neue Auszubildende in der Seniorenresidenz beginnen werden: "Wir wollen verstärkt unser Personal selbst ausbilden, um gewappnet zu sein, für die Zukunft!"

März: Haushalt 2022 verabschiedet

Im Gemeinderat wurde der Haushalt für das Jahr 2022 beschlossen. Das Gesamtvolumen des Haushalts beläuft sich auf rund 23,5 Mio Euro, eine Senkung um rund 1,7 Mio. Der Verwaltungshaushalt stellt sich mit knapp 14 Mio und der Vermögenshaushalt mit 9,6 Mio. dar. 

Gewerbesteuer (5,2 Mio) und Einkommenssteuerbeteiligung (4 Mio) sind die größten Posten im Verwaltungshaushalt. 

Beim Vermögenshaushalt, aus dem die Neuinvestitionen hauptsächlich bestritten werden, sind folgende Positionen maßgeblich: 

Neubau KITA Breitenau: 1,5 Mio; Neubau Bauhof: 2,5 Mio; Sozialer Wohnungsbau: 1,8 Mio; Geh- und Radwegebau: 200.000 €; Feuerwehrauto LF 10 Gündlkofen: 135.000 € (50 % Neuwert); gemeindliche PV Anlagen: 50.000 €

Voraussichtlicher Schuldenstand im Jahr 2022: 8,8 Mio €

"Im diesjährigen Haushalt sind immense Investitionen vorhanden, was bei den aktuellen Zinsen auch sinnvoll sind. Alle Investitionen dienen unseren Bürgerinnen und Bürgern, sei es im Bereich des sozialen Wohnungsbaus, der kommunalen Daseinsvorsorge (Feuerwehr, Bauhof) oder der frühkindlichen Bildung in unseren Kitas. Aber besonders im Bereich der Kinderbetreuung und Bildung sowie im sozialen Wohnungsbau müssen wir auch in den kommenden Jahren kräftig investieren, sei es im Kindergarten in der Breitenau oder einem weiteren Projekt des sozialen Wohnungsbaus!"; so Josef Kollmannsberger, Fraktionssprecher der SPD/WFUG Fraktion. 

"Die aktuelle Energiekrise hat gezeigt, dass wir den Ausbau von erneuerbaren Energien vorantreiben müssen. Aus diesem Grund ist es besonders wichtig gewesen, dass wir einen Grundstock für den Bau gemeindlicher Photovoltaikanlagen in diesem Haushalt verankern konnten!", so der zweite BGM Josef Bracher. 

Juli/August 2022

In der Augustsitzung des Bruckberger Gemeinderats wurden zwei Antraäge der SPD/WFUG behandelt und mehrheitlich bzw. einheitlich beschlossen. 

1. Antrag auf Überprüfung von Energieeinsparmaßnahmen bei kommunalen Einrichtungen

Die Gemeinde Bruckberg soll prüfen, welche Maßnahmen zur Energieeinsparung im kommenden Winter getroffen werden können. Dazu soll ein Konzept erstellt werden, eventuell auch in Absprache mit anderen (Nachbar-)gemeinden oder auch in Abstimmung mit dem Gemeindetag. Zum Beispiel könnte die Raumtemperatur in Schulen und Verwaltungsgebäuden heruntergesetzt werden, Straßenbeleuchtungen könnten zu bestimmten Nachtzeiten abgeschaltet werden etc. Noch dazu sollten geeignete Energiespartipps im nächsten Bruckberger Infoblatt bzw. auf der gemeindeeigenen Homepage veröffentlicht werden. Der SPD/WfuG-Fraktion ist hierzu gerne bereit, Mithilfe zu leisten.

Begründung:

Durch den verbrecherischen Angriffskrieg auf die Ukraine ist in ganz Europa eine Energiekrise entstanden, die dringendes Handeln sämtlicher politischer Ebenen bedarf. So soll eine Energieknappheit vermieden werden, die schwerste wirtschaftliche Verwerfungen nach sich ziehen würde. Zudem ist das Einsparen von Energie sowieso dringend geboten, um den auch bei uns immer mehr spürbaren Klimawandel mit seinen schwerwiegenden ökologischen und ökonomischen Folgen abzuwenden.

2.Antrag auf Erlass der Hundesteuer bei Hunden aus dem Tierheim

Antrag:

Die Gemeinde Bruckberg soll Bürger*innen, die Hunde aus dem Tierheim ein neues Zuhause geben für die ersten drei Jahre die Hundesteuer erlassen.

Begründung:

Durch die Coronazeit, in der sich viele Menschen für die Tierhaltung entschieden haben und durch die vorherrschende Ferienzeit sind die Kapazitäten in den Tierheimen, z. B. auch im Tierheim Heinzelwinkl, bereits vollends ausgenutzt. Dieser Antrag soll dazu dienen, dass Bürger*innen, die sich einen Hund anschaffen wollen, einen Anreiz bekommen, statt eines teuren Zuchthundes ein Tier aus dem Tierheim zu wählen.

Die Finanzierung soll aus dem laufenden Haushalt bestritten werden. Wir bitten um Zustimmung zu vorliegendem Antrag.

Oktober 2022

In der Gemeinderassitzung am 18.10.2022 wurde der Antrag der SPD/WFUG Frakion zur Abfrage eienr Interessensbekundung einstimmig angenommen. "Jetzt ist der Weg frei für die Schaffung einer Einrichtung, die besonders die pflegenden Angehörigen in der Gemeinde entlasten soll. Ein wichtiges Signal für eine GEsellschaft, die immer älter wird!", so der Ortsvorsitzende und Fraktionssprecher Josef Kollmannsberger. 

Abfrage zur Schaffung eines Tagespflegeangebots in der Gemeinde durch Drittanbieter

Der Gemeinderat möge beschließen:

Die Gemeindeverwaltung führt auf Basis der Pflegebedarfsplanung des Landkreises Landshut bei den einschlägigen Anbietern eine Abfrage zur Schaffung einer Tagespflegeeinrichtung in der Gemeinde (bzw. in einem möglichen Verbund) durch.

Ziel dieser Abfrage ist die Erkundung des Interesses zur Schaffung eines Angebots zur Tagespflege durch einen Anbieter in der Gemeinde, um dann im Anschluss die weiteren Schritte zur Umsetzung zu planen.

Begründung:

Die Daten der Pflegebedarfsermittlung im Landkreis Landshut zeigen eindrucksvoll auf, welche Herausforderungen durch den demographischen Wandel auf die Gesellschaft zukommen. Neben der stationären Pflege, die in der Gemeinde durch das Seniorenheim sichergestellt ist, wird die häusliche Pflege immer stärker in den Fokus rücken. Um besonders die Menschen in den Familien zu entlasten, die mit der häuslichen Pflege betraut sind, ist die Schaffung einer Tagespflege unumgänglich.

Der Markt Pfeffenhausen hat beispielsweise sich bereits mit den Daten der Pflegebedarfsplanung für einen Träger einer künftigen Tagespflege entschieden.

Die Gemeinde Bruckberg sollte dringend bei den einschlägigen Anbietern (Awo, Caritas, Johanniter…) eine Abfrage starten, um etwaige Interessenten zu gewinnen und eine Etablierung des Angebots voran zu treiben.

SPD Stammtische/Versammlungen:

13.Juni, 04.Juli (ausgefallen), 31.August, 11. November (Vorstand) 07. Dezember

Counter

Besucher:674749
Heute:69
Online:2

Helferkreis Bruckberg

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, 

der Bruckberger Helferkreis bietet Hilfe für Bedürftige Menschen in der Gemeinde an. Die Gruppe hat sich ursprünglich zur ehrenamtlichen Unterstützung der Flüchtlinge in der Gemeinde gegründet, mittlerweile will man das Angebot jedoch für alle Menschen öffnen. 

Wer Interesse hat, kann sich auf der Homepage des Helferkreises informieren bzw. registrieren: 

http://helferkreis-bruckberg.de/

Helfen Sie mit, bedürftige Menschen in unserer Gemeinde zu unterstützen. 

Viele Grüße

Josef Kollmannsberger

Suchen