Wahlfrühschoppen in Pörndorf: Entwicklung kleiner Orte fördern

Veröffentlicht am 11.02.2014 in Presse

Bauland und schnelles Internet auch abseits der Zentren notwendig

Pörndorf. Zum Wahlfrühschoppen im Gasthaus Schmidleitner konnte Ortsvorsitzender Josef Kollmannsberger die frischgebackene Landtagsabgeordnete Ruth Müller aus Pfeffenhausen begrüßen.

Bürgermeisterkandidat Richard Hampl-Portenlänger informierte über seine Zielsetzungen unter dem Motto „Zukunft gemeinsam gestalten“.
In seiner Einführung stellte er die hervorragende Jugendarbeit der Feuerwehr Pörndorf heraus. Um die aktuellen Probleme mit der Löschwasserversorgung in Bachhorn müsse sich die Gemeinde dringend kümmern, da die Gemeinde für den Feuerschutz verantwortlich sei. Damit man der nachwachsenden Generation eine Perspektive am Ort bieten könne, schlug er die Erschließung der im Flächennutzungsplan ausgewiesenen Gebiete als Bauland vor, unter Berücksichtigung der bestehenden Landwirtschaftsbetriebe.
In den Mittelpunkt seiner Ausführungen stellte Hampl-Portenlänger
Informationen über den Ausbau zum schnelleren Internetzugang. Im
viel zu komplizierten Antragsverfahren habe man aktuell Stufe 13 erreicht, im März würden Angebote erwartet. Leider sagten die Experten eine Pause bei der Zuschußgewährung voraus, weil man vor den Kommunalwahlen mit keiner Entscheidung der Behörden rechne. Diese erneute Verzögerung sei bedauerlich. Die Auftragsvergabe viele somit dem neuen Gemeinderat zu, im Herbst sei im günstigsten Fall mit dem Baubeginn zu rechnen, in etwa einem Jahr sollten dann auch die kleineren Orten über einen zeitgemäßen Internetzugang verfügen. Auf viel Zustimmung stieß sein Vorschlag, die Straßen und Wege in der Gemeinde künftig viel mehr an die Bedürfnisse der älteren Menschen anzupassen und deren ehrenamtliches Engagement zu unterstützen.
Ruth Müller, die im Landtag im Ausschuss "Gesundheit und Pflege" tätig ist, ging bei der Vorstellung der Kreistagspolitik auf die Gesundheits-versorgung im Landkreis ein. Seit 18 Jahren sei sie im Verwaltungsrat der Krankenhäuser, die sich hervorragend entwickelt hätten. In den einzelnen Regionen habe man medizinische Schwerpunkte gesetzt, wie beispielsweise die Geriatrie in Rottenburg. So könne man auch im ländlichen Raum eine Vielfalt medizinischer Leistungen anbieten. Die Unterfinanzierung der Krankenhäuser müsse endlich verbessert werden und dürfe nicht immer zu Lasten der Kommunen gehen.

 

Herzlich willkommen


Herzlich willkommen auf der Homepage der Bruckberger SPD, wir wollen Sie hier aktuell über Neuigkeiten in Bruckberg und im Landkreis Landshut informieren.

Bei Fragen und Anregungen, melden Sie sich bitte einfach über das Kontaktformular.

Viele Grüße

Josef Kollmannsberger
Vorsitzender der Bruckberger SPD
2. Bürgermeister der Gemeinde Bruckberg

Grüß Gott


Als Sprecher der SPD-Fraktion im Bruckberger Gemeinderat darf ich Sie auf unserer Homepage begrüßen.
Wir wollen unsere Gemeinde erfolgreich entwickeln, im Dialog mit Ihnen und zusammen mit allen Gemeinderäten.
Lassen Sie uns gemeinsamen der erfolgreichen Entwicklung unserer Heimat arbeiten,

Ihr

Christian Chochola

Counter

Besucher:674739
Heute:12
Online:1

Wetter-Online

Suchen

Helferkreis Bruckberg

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, 

der Bruckberger Helferkreis bietet Hilfe für Bedürftige Menschen in der Gemeinde an. Die Gruppe hat sich ursprünglich zur ehrenamtlichen Unterstützung der Flüchtlinge in der Gemeinde gegründet, mittlerweile will man das Angebot jedoch für alle Menschen öffnen. 

Wer Interesse hat, kann sich auf der Homepage des Helferkreises informieren bzw. registrieren: 

http://helferkreis-bruckberg.de/

Helfen Sie mit, bedürftige Menschen in unserer Gemeinde zu unterstützen. 

Viele Grüße

Josef Kollmannsberger