Wahlveranstaltung mit Martin Schulz

Veröffentlicht am 17.09.2023 in Allgemein

Diskussion: „Krieg und Frieden in Europa“

Unter dem Titel „Krieg und Frieden in Europa“ ist Martin Schulz, Präsident des Europäischen Parlaments a.D., am Dienstag ab 17.30 Uhr im Maristen-Gymnasium Furth zu Gast. Anlass hierfür ist unter anderem der „Tag der Freien Schulen“, zu dem Politiker eingeladen werden, um über aktuelle Themen zu diskutieren. Mit der stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden der Bayern SPD,  Ruth Müller, MdL, wird sich Schulz den Fragen der rund 200 Schüler der elften und zwölften Jahrgangsstufe stellen. In ihrem Alter erleben sie zum ersten Mal einen Krieg in Europa. Seit dem 24. Februar 2022, dem Tag als Russland die Ukraine überfallen hat, ist vieles anders.

Der Titel „Krieg und Frieden“ in Europa ist angelehnt an den historischen Roman von Leo Tolstoi, der 1868/1869 erschien und zu den bedeutendsten Werken der Weltliteratur gehört. Darin heißt es unter anderem: „Wenn alle Menschen nur nach Maßgabe ihrer Überzeugung Krieg führten, so würde es keinen Krieg geben“. Wie es trotzdem zum Krieg in der Ukraine kommen konnte und wie es um die Demokratie in Europa und der Welt steht, wollen Schulz und Müller mit den Zuhörern – es sind auch Gäste außerhalb der Schulfamilie erwünscht – diskutieren. Nicht zuletzt steht auch die Frage im Raum, welche Friedensperspektive es gibt.

Schulz war bereits 2018 am Maristen-Gymnasium, das sich mit dem „Forum Europa“ als Gemeinschaft überzeugter Europäer definiert und vom gemeinsamen Wertesystem überzeugt ist. Die Anmeldung ist im Bürgerbüro von Ruth Müller, MdL unter der Telefonnummer 0871-95358300 oder per E-Mail an ruth.mueller.sk@bayernspd-landtag.de möglich.

Homepage SPD Landkreis Landshut

Counter

Besucher:674749
Heute:36
Online:1

Helferkreis Bruckberg

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, 

der Bruckberger Helferkreis bietet Hilfe für Bedürftige Menschen in der Gemeinde an. Die Gruppe hat sich ursprünglich zur ehrenamtlichen Unterstützung der Flüchtlinge in der Gemeinde gegründet, mittlerweile will man das Angebot jedoch für alle Menschen öffnen. 

Wer Interesse hat, kann sich auf der Homepage des Helferkreises informieren bzw. registrieren: 

http://helferkreis-bruckberg.de/

Helfen Sie mit, bedürftige Menschen in unserer Gemeinde zu unterstützen. 

Viele Grüße

Josef Kollmannsberger

Suchen