Kirchweihsonntag der Landkreis-SPD am 16. Oktober

Veröffentlicht am 29.09.2011 in Vorankündigung

Kirchweihsonntag in der Eskara

Die Zukunft der Rente
Rentensystem sichern - Altersarmut verhindern

Beim 6. Kirchweihsonntag der SPD im Landkreis Landshut steht dieses Mal die "Zukunft der Rente" im Mittelpunkt des Nachmittags.

MdL Achim Werner, stellvertretender Vorsitzender des VdK Bayern und Harald Unfried, Rentenfachmann werden ihre sozialpolitischen Vorstellungen eines gerechten Rentensystems vorstellen. Moderiert wird der Kirchweihsonntag, der im Foyer der Eskara in Essenbach stattfindet, von der Kreisvorsitzenden der SPD, Ruth Müller.

Es ist eine der großen sozialpolitischen Leistungen, die Altersarmut in der Gesellschaft weitgehend zurückgedrängt zu haben. Doch längst wieder sind die Rentensysteme unter Druck geraten. Einerseits durch die massive Ausbreitung von Niedriglöhnen und unsicherer Beschäftigung. Und andererseits durch Kürzungen des Rentenniveaus, die mit Verweis auf die demographische Entwicklung und die vorgebliche Überlegenheit privater Altersvorsorge vorgenommen wurden. Das Risiko der Altersarmut wird infolgedessen wieder ansteigen und das Rentenniveau droht künftig auch nach jahrzehntelanger Beitragszahlung auf ein besseres Sozialhilfeniveau zu schrumpfen.

Das jedenfalls sind die alarmierenden Befunde einer Studie des Deutschen Insituts für Wirtschaftsforschung aus dem vergangenen Jahr. Es ist also höchste Zeit, sich mit der Frage zu beschäftigen, wie der Generationenvertrags gesichert werden kann und mit welchen Maßnahmen auch künftig eine auskömmliche und armutsfeste Rente für alle Menschen garantiert werden kann.

 

Homepage SPD Landkreis Landshut

Counter

Besucher:674739
Heute:47
Online:1

Helferkreis Bruckberg

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, 

der Bruckberger Helferkreis bietet Hilfe für Bedürftige Menschen in der Gemeinde an. Die Gruppe hat sich ursprünglich zur ehrenamtlichen Unterstützung der Flüchtlinge in der Gemeinde gegründet, mittlerweile will man das Angebot jedoch für alle Menschen öffnen. 

Wer Interesse hat, kann sich auf der Homepage des Helferkreises informieren bzw. registrieren: 

http://helferkreis-bruckberg.de/

Helfen Sie mit, bedürftige Menschen in unserer Gemeinde zu unterstützen. 

Viele Grüße

Josef Kollmannsberger

Suchen