Einblick in den vollgepackten Alltag eines Bundestagsabgeordneten

Veröffentlicht am 10.11.2011 in Jugend

Ortsvorsitzende Theresa Bergwinkl mit Jusos sowie Bundestagsabgeordneten Florian Pronold auf dem Reichstagsgebäude

Jusos aus Vilsbiburg und dem Landkreis Landshut besuchten Berlin

Vor kurzem folgten einige Jusos mit der SPD-Ortsvorsitzenden von Vilsbiburg, Theresa Bergwinkl der Einladung des Bundestagsabgeordneten Florian Pronold nach Berlin.

Selbstverständlich stand da auch ein Besuch bei dem „Gastgeber“, MdB Florian Pronold, auf dem Programm. Dieser ist seit 2002 Abgeordneter im Deutschen Bundestag und seit 2009 Landesvorsitzender der bayerischen SPD. Nachdem er den Anwesenden viel Spannendes aus dem oft stressigen Alltag eines deutschen Volksvertreters erzählt hatte, lud er dazu ein, aktuelle politische Themen zu diskutieren.

Hier wurden erwartungsgemäß schnell lokalpolitische Fragen aufgeworfen, wie die Fertigstellung der A 94, für die er sich „besonders einsetzen“ wolle, so MdB Pronold, da diese vor allem für das bayerische Chemiedreieck „unschätzbar wichtig“ sei. Ebenfalls thematisiert wurde die Kandidatur des Münchener Oberbürgermeisters Christian Ude für die kommenden Landtagswahlen 2013, die Pronold, der Ude vorgeschlagen hatte, vollkommen unterstützt und ihm auch bei den „unbequemen Themen“, wie der Frage nach einer dritten Startbahn des Flughafen Münchens, zur Seite stehen werde. Wobei Pronold extra erwähnte, dass er die Gegner genauso gut verstehe als auch die Befürworter.

Aber auch „klassisch“ sozialdemokratische Themen, wie die „dringend benötigte Einführung“ eines flächendeckenden Mindestlohns und die stärkere Regulierung des Finanzsektors wurden mit der anwesenden niederbayerischen Parteibasis besprochen. Nicht ausbleiben konnte da die hochaktuelle Problematik der erneuten Ausdehnung des Euro-Rettungsschirms. Pronold versicherte, dass die Stärkung der Länder in der Währungsunion gegen Spekulanten ein zentrales Ziel der SPD sei, weshalb man dem von der Koalition vorgeschlagenen Hebel für den Rettungsschirm zugestimmt habe. Es gehe hier um die „wirtschaftliche Zukunft Europas und nicht einfach darum, stur Opposition zu spielen“, so Pronold.

 

Homepage SPD Landkreis Landshut

Counter

Besucher:674739
Heute:34
Online:1

Helferkreis Bruckberg

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, 

der Bruckberger Helferkreis bietet Hilfe für Bedürftige Menschen in der Gemeinde an. Die Gruppe hat sich ursprünglich zur ehrenamtlichen Unterstützung der Flüchtlinge in der Gemeinde gegründet, mittlerweile will man das Angebot jedoch für alle Menschen öffnen. 

Wer Interesse hat, kann sich auf der Homepage des Helferkreises informieren bzw. registrieren: 

http://helferkreis-bruckberg.de/

Helfen Sie mit, bedürftige Menschen in unserer Gemeinde zu unterstützen. 

Viele Grüße

Josef Kollmannsberger

Suchen