Aktuelles

Mai 2019: Verkehrsentwicklung auf der A 92 im Raum Bruckberg gefährdet die Sicherheit

Florian Pronold, MdB und Ruth Müller, MdL besprechen Verkehrslage an der A92 nach Anschluss zur B15 neu

 

Mit dem Parlamentarischen Staatssekretär bei der Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit, Florian Pronold und der Pfeffenhausener Landtagsabgeordneten Ruth Müller diskutierten einige Mitglieder der Bruckberger SPD die rasante Verkehrsentwicklung auf der A92. Wie eine Anfrage Müllers ergab, nahm der tägliche Verkehr im Zeitraum von 2010 bis 2015 um knapp über 4.000 Fahrzeuge auf insgesamt 44.098 Verkehrsteilnehmer pro Tag zu. Neben dieser fast zehn-prozentigen Steigerung des Verkehrsaufkommens ist jedoch vor allem die Häufung der Unfälle auffallend. Gab es im Zeitraum von 2012 bis 2014 noch 56 Unfälle mit Sachschäden ist diese Zahl in den Jahren 2015 bis 2017 um fünfzehn Prozent gestiegen. Außerdem nimmt insbesondere der Schwerlastverkehr überproportional zu, zitierte Müller aus der Antwort der Staatsregierung.

 

Für Josef Kollmannsberger, zweiter Bürgermeister der Gemeinde Bruckberg, ist dies Anlass zu berechtigter Sorge: „Bisher weigert sich die Staatsregierung noch, die Geschwindigkeitsbeschränkung zu verlängern. Wenn jedoch die B15 neu auf die A92 aufgeschlossen wird, wird sich der Verkehr noch weiter verdichten. Damit wird eine noch höhere Unfallwahrscheinlichkeit als in den letzten Jahren sowieso schon zu verzeichnen war, einhergehen. Im Hinblick auf die Sicherheit wäre hier eine Verlängerung der Geschwindigkeitsbegrenzung von großer Bedeutung“. Zugleich würde eine Geschwindigkeitsbeschränkung für die Anwohnerinnen und Anwohner eine deutliche Verbesserung der Lebensqualität mit sich bringen, da der Verkehrslärm dadurch signifikant reduziert werden könnte.

 

Staatssekretär Pronold will hierzu unterstützend tätig werden, zeigte sich jedoch vor allem hinsichtlich des zunehmenden Schwerlastverkehrs besorgt: „Wir müssen es uns als gesamteuropäisches Ziel setzen, mehr Gütertransporte von der Straße weg und auf die Schienen zu bekommen.“ Ruth Müller, auf deren Initiative die Zahlen und die Einschätzung der Staatsregierung herausgegeben wurden, sicherte der Bruckberger SPD ebenfalls ihre Unterstützung zu: „Wenn die Gemeinde sich zu einem neuen Anlauf pro Verlängerung der Geschwindigkeitsbegrenzung entschließt, werden wir dies im Kreistag unterstützen“.

 

Josef Kollmannsberger hat eine entsprechende Initiative im Gemeinderat eingebracht und dankte Pronold und Müller für ihre Unterstützung in Sachen Verkehrssicherheit und Lärmentlastung für die Bruckberger Bürgerinnen und Bürger.

 

 

Mehr zu diesem Thema:


Herzlich willkommen


Herzlich willkommen auf der Homepage der Bruckberger SPD, wir wollen Sie hier aktuell über Neuigkeiten in Bruckberg und im Landkreis Landshut informieren.

Bei Fragen und Anregungen, melden Sie sich bitte einfach über das Kontaktformular.

Viele Grüße

Josef Kollmannsberger
Vorsitzender der Bruckberger SPD
2. Bürgermeister der Gemeinde Bruckberg

Grüß Gott


Als Sprecher der SPD-Fraktion im Bruckberger Gemeinderat darf ich Sie auf unserer Homepage begrüßen.
Wir wollen unsere Gemeinde erfolgreich entwickeln, im Dialog mit Ihnen und zusammen mit allen Gemeinderäten.
Lassen Sie uns gemeinsamen der erfolgreichen Entwicklung unserer Heimat arbeiten,

Ihr

Christian Chochola

Counter

Besucher:674739
Heute:38
Online:2

Wetter-Online

Suchen

Helferkreis Bruckberg

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, 

der Bruckberger Helferkreis bietet Hilfe für Bedürftige Menschen in der Gemeinde an. Die Gruppe hat sich ursprünglich zur ehrenamtlichen Unterstützung der Flüchtlinge in der Gemeinde gegründet, mittlerweile will man das Angebot jedoch für alle Menschen öffnen. 

Wer Interesse hat, kann sich auf der Homepage des Helferkreises informieren bzw. registrieren: 

http://helferkreis-bruckberg.de/

Helfen Sie mit, bedürftige Menschen in unserer Gemeinde zu unterstützen. 

Viele Grüße

Josef Kollmannsberger