Aktuelles

März 2019: Zukunftsinvestitionen prägen den Haushalt der Gemeinde Bruckberg

geplante Haushaltsrede des stv. Bürgermeisters Josef Kollmannsberger: 

 

Der Bruckberger Haushalt 2019 ist geprägt von Investitionen in die kommunale Daseinsvorsorge, die frühkindliche und schulische Bildung und die soziale Sicherung der Bürgerinnen und Bürger.

Das hört sich auf den ersten Blick sehr theoretisch an, aber ich werde die Punkte noch verdeutlichen.

Zuerst einige grundsätzliche Fakten zum Haushalt:

Das Gesamtvolumen beläuft sich auf knapp 26 Mio. Euro, in etwa hälftig im Verwaltungs- und Vermögenshaushalt.

Im Verwaltungshaushalt haben wir 5,1 Mio. Euro Gewerbesteuer veranlagt. Dies entspricht einer Minderung von 1,2 Mio. € gegenüber den tatsächlichen Einnahmen aus 2018, die sich auf 6,3 Mio. € beliefen. Hier haben wir vorsichtig kalkuliert, da ein Abflauen der Wirtschaftsentwicklung prognostiziert wird.

Die Einkommenssteuerbeteiligung liegt mit rund 3,8 Mio. auf einem anständigen Niveau.

Grundsteuer A und B belaufen sich auf knapp 600.000 €.

Die Steuerkraft je Einwohner wird auf über 1.200 €prognostiziert, das bedeutet Platz 6 im Landkreis Landshut.

Als größter Ausgabeposten ist die Kreisumlage zu nennen, hier führen wir knapp 3,3 Mio. €an den Landkreis ab. Bei der Gewerbesteuerumlage sind es 870.000 €. Dies bedeutet, dass rund 4 Mio. € an die höheren Ebenen abgeführt werden! Das sind 80 Prozent unseres Gewerbesteueraufkommens!

 

Vom Verwaltungshaushalt werden unter anderem Personal- und Unterhaltskosten bestritten, hier sind folgende Neuerungen zu nennen:

  • Personal für die 5. Kindergartengruppe in Gündlkofen
  • Einstellung eines zusätzlichen Mitarbeiters im Bauamt, um die vielen Projekte zu betreuen
  • Sanierung der Gemeindestraßen in der Fasanen-, Damm- und Bachstraße mit insgesamt über 500.000 € sowie kleinere Maßnahmen in Wendlöd, am Buchberger Dorfplatz sowie den Gehweg im Umgriff des EDEKA Marktes.

 

Im Vermögenshaushalt stelle ich nur die größten Posten im Haushalt auf:

 

Kommunale Daseinsvorsorge:

  • Im Bereich der Feuerwehren investieren wir neben den sonstigen Anschaffungen 800.000 € in den Neubau des gemeinsamen Feuerwehrhauses in Gündlkofen für die Wehren Gündlkofen, Widdersdorf und Tondorf.
  • Für den Neubau des Bauhofs wird dieses Jahr 650.000 € veranschlagt, in die Technik am Bauhof über 23.000 €.
  • Der Breitbandausbau wird insgesamt mit rund 2 Mio. € zu Buche schlagen.

Soziale Sicherung und Bildung

  • Für die Sanierung des Schuldachs in Gündlkofen werden dieses Jahr rund 900.000 € veranschlagt
  • Das Kinderhaus Bruckberg, in dem wir Krippe und Hort unterbringen werden, ist nun mit 1,7 Mio. für das Jahr 2019 berücksichtigt
  • Der 4 gruppige Kinderhort an der Schule Gündlkofen wird 2019 mit 800.000 € veranschlagt.
  • Der kommunale Wohnungsbau zur Schaffung von bezahlbarem Wohnraum ist dieses Jahr mit einer halben Million kalkuliert.

Im Vermögenshaushalt ist auch noch eine Tilgung bestehender Kredite in Höhe von 540.000 € und eine Zuführung an die Rücklage in Höhe von 114.000 € veranschlagt, welche gesetzlich vorgeschrieben ist.

Klar ist, dass wir heuer voraussichtlich rund 4 Mio. unserer Rücklage entnehmen, nur so können wir angesichts der hohen Investitionen auf neue Kredite verzichten.

Dieses Niveau  werden wir im Jahr 2020 nicht mehr halten können, das muss allen klar sein. Wir werden im kommenden Jahr rund 5 Mio. € an Krediten benötigen, also pro Kopf auf über 1.000 €!

Der gesamte Gemeinderat hat zu Beginn der Periode entschlossen, dass wir die historisch niedrige Zinsphase für wirkliche Zukunftsinvestitionen nutzen wollen, in vollem Bewusstsein, dass wir nach diesen Investitionen eine gewisse Zeit der Konsolidierung benötigen.

Aber ich glaube, dass die Investitionen in unsere frühkindliche Bildung, in die Schulen, die kommunale Daseinsvorsorge und in den Breitbandausbau als Voraussetzung für eine erfolgreiche Digitalisierung sinnvoll und notwendig sind.

Ich bin wirklich froh, dass unsere Gemeinde mit dem Beginn des sozialen Wohnungsbaus auf die dramatische Entwicklung am Wohnungsmarkt reagiert und die Menschen hier unterstützt. Ich bin überzeugt davon, dass dies aber erst der Anfang ist.  Hier appelliere ich an die höheren Ebenen der Politik, mehr für die Menschen zu tun und auch selbst das Heft des Handelns in die Hand zu nehmen. Denn eines ist klar, die Möglichkeiten einer Kommune, und sei sie noch so stark wie die unsere, sind endlich!

Im Namen meiner Fraktion darf ich die Zustimmung zum vorliegenden Haushalt signalisieren.

Ich danke den Mitgliedern des Finanzausschuss, die in zwei Sitzungen diesen Haushalt und seine Schwerpunkte in kollegialer und konstruktiver Art und Weise entwickelt haben.

Ich danke darüber hinaus auch der Kämmerin Andrea Kolbeck und dem ganzen Team im Rathaus für die hervorragende Zusammenarbeit.

 

 

--es gilt das gesprochene Wort--


Mehr zu diesem Thema:


Herzlich willkommen


Herzlich willkommen auf der Homepage der Bruckberger SPD, wir wollen Sie hier aktuell über Neuigkeiten in Bruckberg und im Landkreis Landshut informieren.

Bei Fragen und Anregungen, melden Sie sich bitte einfach über das Kontaktformular.

Viele Grüße

Josef Kollmannsberger
Vorsitzender der Bruckberger SPD
2. Bürgermeister der Gemeinde Bruckberg

Grüß Gott


Als Sprecher der SPD-Fraktion im Bruckberger Gemeinderat darf ich Sie auf unserer Homepage begrüßen.
Wir wollen unsere Gemeinde erfolgreich entwickeln, im Dialog mit Ihnen und zusammen mit allen Gemeinderäten.
Lassen Sie uns gemeinsamen der erfolgreichen Entwicklung unserer Heimat arbeiten,

Ihr

Christian Chochola

Counter

Besucher:674739
Heute:49
Online:2

Wetter-Online

Suchen

Helferkreis Bruckberg

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, 

der Bruckberger Helferkreis bietet Hilfe für Bedürftige Menschen in der Gemeinde an. Die Gruppe hat sich ursprünglich zur ehrenamtlichen Unterstützung der Flüchtlinge in der Gemeinde gegründet, mittlerweile will man das Angebot jedoch für alle Menschen öffnen. 

Wer Interesse hat, kann sich auf der Homepage des Helferkreises informieren bzw. registrieren: 

http://helferkreis-bruckberg.de/

Helfen Sie mit, bedürftige Menschen in unserer Gemeinde zu unterstützen. 

Viele Grüße

Josef Kollmannsberger